Echolot, das Büro für Fledermauskunde, Landschaftsökologie und Umweltbildung in Münster, Minden und Koblenz: Fledermaus - Gutachten - Kartierung Echolot, das Büro für Fledermauskunde, Landschaftsökologie und Umweltbildung in Münster, Minden und Koblenz: Fledermaus - Gutachten - Kartierung Echolot, das Büro für Fledermauskunde, Landschaftsökologie und Umweltbildung in Münster, Minden und Koblenz: Fledermaus - Gutachten - Kartierung

Echolot GbR – Büro für Fledermauskunde, Landschaftsökologie und Umweltbildung

Über uns

Windkraftprojekte

Impressum

Unser Büro wurde im Jahr 2005 gegründet. Wir sind ein Team aus erfahrenen Landschaftsökologen, Landschaftsentwicklern und Biologen, das sich der Erforschung und Untersuchung von Fledermäusen und ihren Lebensräumen im Rahmen der Eingriffsplanung widmet. Neben unserem Firmensitz in Münster in Nordrhein-Westfalen besitzen wir auch Zweigstellen in Minden (NRW) und Koblenz (Rheinland-Pfalz).

 

Wir führen Kartierungen mit Hilfe der gängigen Methoden (Detektorbegehungen, Netzfang, Telemetrie, Baumhöhlen- und Gebäudekontrollen, Horchkisten und Batcorder) durch und verfassen Fachgutachten im Rahmen der Eingriffsplanung.

 

Unsere inhaltlichen Schwerpunkte sind:

 

- Bewertung von Eingriffen in Natur und Landschaft in Bezug auf Fledermäuse (z. B.: Windenergieanlagen, Straßenbau, Landschaftsplanung, Bauleitplanung, Abgrabungen)

- Artenschutzrechtliche Prüfungen nach BNatSchG

- Tierökologische Bestandserfassungen im Rahmen von UVS, LBP, FNP und LP

- FFH-Verträglichkeitsstudien

- Ökologische Baubegleitungen

- Monitoring-Konzepte

- Artenschutzmaßnahmen

 

Neben unseren Tätigkeiten im Bereich Planung möchten wir durch Tagungen, Seminare und Umweltildungsveranstaltungen das Interesse an der Tiergruppe Fledermäuse wecken und über deren Biologie, Ökologie und Verhalten informieren. Wichtig ist uns auch eine fortlaufende Optimierung des Wissens über Fledermäuse sowie ein Austausch aller Beteiligten in Planungsprozessen.

 

Mehr Informationen...

Die Gefährdung von Fledermäusen durch Windenergieanlagen hat in den letzten Jahren verstärkt zugenommen. Diese Problematik wird durch den Ausbau der erneuerbaren Energien in den kommenden Jahren vermutlich auch noch weiter an Bedeutung gewinnen.

Vor allem die wandernden Arten, wie Großer Abendsegler, Kleinabendsegler und Rauhautfledermaus, aber auch die Zwergfledermaus traten in der Vergangenheit häufig als Schlagopfer unter Windkraftanlagen auf. Dabei kommen sie nicht nur durch den direkten Kontakt der Rotoren zu Tode, sondern es kommt durch die Verwirbelung im Nahbereich der Rotoren zu sogenannten Barotraumen. Diese müssen nicht unmittelbar zum Tod führen, sondern die Fledermäuse können mit diesen Verletzungen zunächst noch weiter fliegen und erst in einem größeren Abstand zur Windkraftanlage tot zu Boden fallen. Aus diesem Grund ist es möglich, dass die bisherigen Zahlen der Schlagopfer höher liegen.

 

Zur Untersuchung von Windkraft-Projekten bietet unser Büro sämtliche umweltplanerische und ökologische Leistungen in Bezug auf Fledermäuse an.

 

Wir erstellen Potentialflächenanalysen, Umweltprüfungen auf Ebene der Regional- und Bauleitplanung sowie Umweltverträglichkeitsstudien und landschaftspflegerische Begleitplanung im Rahmen des BImSch-Verfahren. In unseren Artenschutzprüfungen und faunistischen Fachgutachten legen wir größten Wert auf fachliche Qualität der Untersuchungen, um eine größtmögliche Rechtssicherheit in Genehmigungsverfahren zu gewährleisten.

 

Häufig wird zur Ermittlung von standortspezifischen Kollisionsgefährdungen als Genehmigungsauflage ein Gondelmonitoring verlangt. Anhand dieser Monitoringergebnisse werden standortspezifische Abschaltzeiten für bestimmte Konfliktzeiträume definiert. Dadurch sollen die artenschutzrechtlichen Belange mit den wirtschaftlichen Interessen in Einklang gebracht werden. Ein solches Fledermaus-Monitoring führen wir je nach Wunsch mit dem Batcorder- oder Anabatsystem durch.

 

Mehr Informationen...

 

Impressum

 

 

 

Echolot GbR

Eulerstr. 12

48155 Münster

Telefon: +49 (0) 251 - 618971-0

 

E-Mail: info@buero-echolot.de

Internet: www.buero-echolot.de

Ust-IdNr.: DE 250398430

 

Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Guido Gerding, Myriam Hentrich, Lena Grosche, Frauke Meier, Sandra Meier

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Absatz 2 RStV:

 

Myriam Hentrich

In der Spitz 8

56073 Koblenz

Tel: 0251-618971-20

E-Mail: info@buero-echolot.de

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.